Email aus Delitzsch

 

Sehr geehrter Herr Dr.Hendricks,

wir bedanken uns nochmals für  das Notfalltraining am 03.12.10 in unserer Praxis, das wie nun zum dritten Mal unser Wissen erweitert und uns im Umgang mit Zwischenfällen sicherer gemacht hat.

Wie wichtig diese Schulungen sind, mußten wir am 19.April 2010 erfahren:

Eine 60 jährige Patientin stellte sich gegen Mittag  zur abdominellen Sonographie vor. Nach Beendigung der Untersuchung ging sie in die Umkleidekabine. Wenige Minuten später fiel einer Assistentin auf, daß die Kabine verriegelt war - die Patientin war kollabiert.  Zwei Assistentinnen zogen die Patientin umgehend auf den Flur und alarmierten die Ärztinnen. Wir begannen sofort mit der Herzdruckmassage, eine Assistentin führte die Beatmung durch. Inzwischen hatten weitere Asistentinnen Notfallrucksack mit Defibrillator und Maske gehölt, der Notarzt war alarmiert. Bevor dieser eintraf mußte zweimal defibrilliert werden.

Im Krankenhaus wurde ein ausgedehnter Hinterwandinfarkt diagnostiziert, die Patientin wurde in die Herzklinik verlegt. Die Patientin erlitt keine bleibenden Hirnschäden und fühlt sich nach längerer Reha wohl.

Mit den besten Wünschen für ein gesundes Neues Jahr

Dr. E. Kasten

 

Ein Feedback zu einem Kliniktraining in Berlin 10/2015:

Sehr geehrter Herr Dr. Hendricks,

 im Namen aller Teilnehmer, möchte ich mich recht herzlich für Ihr Seminar *Notfallmanagement* bedanken.

 „gutes Zeitmanagement“

„gute Mischung aus Erklärungen und Übungen“

„Übungen wurden lebendig vorgestellt“

„Anweisungen waren gut umsetzbar“

„gute praktische und theoretische Einführungen in die Übungen“

„sehr gute Struktur“

„sehr guter Praxisbezug“

 ..um nur einige Beispiele zu nennen. 

 Beste Grüße.

und so kann es gehen:

Lieber Herr Dr.Hendricks!
Ich hatte gestern in unserer Praxis in Berlin  das große Glück, von Ihnen im Notfalltraining unterwiesen worden zu sein. Das hat heute einem Freund aus meiner Tiergarten Laufgruppe höchstwahrscheinlich das Leben gerettet. Er klagte während des Laufens über Schmerzen im Brustraum und kollabierte vor unseren Augen.
Bei mir spielte sich sofort der gestrige Nachmittag mit Ihnen ab , und ich funktionierte. Glücklicherweise waren wir zu Dritt an ihm dran .
Der NAW kam nach etwa 8 Minuten. Er konnte wiedergeholt werden und liegt jetzt mit einem veritablen Herzinfarkt in der Charite.
Ich hätte nie gedacht,daß aus "Spiel" so schnell ernst werden kann!
Vielen Dank nochmal!
Dr. G. N.

<< zurück

Email aus Griechenland

 

Dear Jochen
I am delighted to be able to tell you that your efforts in Lefktron have saved a life here!

In August , an AED was donated to Gaia and on September 3rd, it was put to good use! A 50 yearold man collapsed at a wedding in Stoupa. Forunately some of the people you trained last year were in radio contact and nearby, and were able to save the man's life.

Perhaps this will encourage more donations and hopefully, some support from the Dimos. I am preparing a webphttp://parea-sti-mani.com/activities.php?language=english&category=Sep%202011age wihttp://parea-sti-mani.com/activities.php?language=english&category=Sep%202011th a report of the event and a link to your work last year.

Best wishes

Claire

On Thu, Mar 10, 2011 at 12:17 PM, Claire Peach